DE
  • Fiber optic solutions

    OLiD Adapters

Adapter zur optischen Leitungskennzeichnung

Die steckbaren optischen OLID-Übergangsadapter der DIAMOND sind Komponenten, die auf der FBG-Technologie basieren (Fiber Bragg Grating) und sich für die Leitungsprüfung in P2P-Glasfasernetzen eignen. Sie können sowohl im Central Office als auch am OTO (Optical Termination Outlet) angeschlossen werden. Mit den Identifikation OLID Adapters können Glasfaserverbindungen eindeutig lokalisiert werden. Dies ist möglich, dank einer direkt in das Glas geschriebenen Codierung. Sie verursachen keine Interferenzen mit den P2P-Standardwellenlängen der Telekom, da sie mit einer Wellenlänge von 800nm bis 870mn arbeiten. Die OLID Adapter können mit dem DIAMOND OLID-Interrogator - Bestandteil des DIAMOND Netzwerk Abnahmetest (DNA) Kits – aus der Ferne ausgelesen werden.

Die OLID-Informationen können anschliessend gespeichert und in einer Datenbank mit einer benutzerfreundlichen DIAMOND-Software verwaltet werden. Von den OLiD Adaptern sind bis zu 48 unterschiedliche Codierungen erhältlich. Die Hauptanwendung ist in FTTH Netzwerken für die temporäre Linienkodierung für die Linienprüfung während eines Rollouts. Die OLiD Adapter sind für die Stecker Typen E-2000, F-3000 und für SC erhältlich. Der Ferrulen Schliff ist 8° APC, das das OLiD System immer mit Singelmode Fasern arbeitet und der Rückflussdämpfungen der Linienübergänge klein gehalten werden müssen um die reflektieren OLiD Signale auswerden zu können.