DE
  • Diamond's Kreuzpolarisator-Messmethode als IEC-Norm anerkannt

  • Diamond
  • Diamond's Kreuzpolarisator-Messmethode als IEC-Norm anerkannt

Diamond's Kreuzpolarisator-Messmethode für polarisationserhaltende (PM) Komponenten als internationale IEC-Norm anerkannt

Die Verwendung von polarisationserhaltenden (PM) Glasfasern hat in den letzten zwei Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen. Mit der zunehmenden Anzahl von Anwendungen sind die Leistungserwartungen für PM-Elemente ebenfalls gestiegen, was zu einem Bedarf an stetig besseren und genaueren Charakterisierungsmethoden geführt hat.

Seit mehr als 20 Jahren charakterisiert Diamond PM-Komponenten mit der etablierten Messmethode der Kreuzpolarisatoren. Diese Methode wurde 2002 durch das Eidgenössische Institut für Metrologie METAS in Bern validiert. Dies ist die offizielle Messmethode, welche in der nach ISO 17025:2017 akkreditierten Prüf- und Kalibrierstelle von Diamond SA, Losone, für die Messung des Extinktionsverhältnisses der Polarisation (PER) und der Genauigkeit der Aussenzentrierung von passiven, optischen PM-Komponenten verwendet wird.

Im Mai 2020 wurde die von Diamond validierte Kreuzpolarisator-Messmethode offiziell als Messmethode A in die neu veröffentlichte internationale Norm IEC 61300-3-55:2020 aufgenommen. Darüber hinaus definiert die IEC-Norm die Kreuzpolarisator-Messmethode (Methode A) als Referenzmethode, welche für einen höheren Genauigkeitsgrad geeignet ist und daher als bevorzugte Methode für die Messung des PER sowie der Genauigkeit der Aussenzentrierung gilt.

Die Anerkennung der bewährten Diamond-Kreuzpolarisator-Methode in einer internationalen IEC-Norm kann daher als ein weiterer Meilenstein in der kontinuierlichen Verbesserung angesehen werden, welche Diamond seit jeher bei der Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Glasfaserkomponenten auszeichnet.

Mehr über unsere PM Produkte erfahren