DE
  • Optimieren Sie Ihre LWL Anwendung durch geringe Einfügedämpfung (IL)

  • Diamond
  • Optimieren Sie Ihre LWL Anwendung durch geringe Einfügedämpfung (IL)

Die Hauptfunktion eines Steckverbinders besteht darin, eine wiederholbare, verlustarme Verbindung zwischen Glasfasern herzustellen. Hochleistungssteckverbinder müssen in der Lage sein, die Faktoren zu minimieren, welche zu Leistungsverlusten führen. Die Hauptursachen für den Leistungsverlust sind die Exzentrizität von Faser zu Faser und die Verunreinigung an der optischen Schnittstelle.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Sehr geringer Einfügeverlust (IL)
    • 0.1dB Qualität für SM Telecom Fasern
    • Niedriger IL für kleine Kerndurchmesser
  • Hohe Rückflussdämpfung (RL)
  • Anwendbar auf PM Fasern, welche die IL Werte aller anderen Technologien übertreffen
  • Verfügbar in allen Produkten

Anstatt der weitverbreiteten Monoblock Ferrulen verwendet Diamond SA ausschliesslich Keramik Ferrulen mit Titaneinsatz, die sogenannte Komposite-Ferrule, für ihre Steckverbinder. Zusammen mit der ebenfalls von Diamond SA patentierten aktiven Kern-Kern Zentrierung, bei welcher der Faserkern auf der Achse der Ferrule perfekt zentriert wird, reduzieren sich die Werte der Einfügedämpfung auf ein Minimum.
Durch die Kontrolle der Toleranzen von Faserkern-Exzentrizität und Winkelversatz ist die Diamond SA in der Lage, eine optische Leistungsklasse mit garantierten Dämpfungswerten innerhalb der 0.1dB Klasse zu bestimmen, dies auch bei jeglichen zufällig kombinierten Steckern dieser Güteklasse..

Dieser Prozess wird sowohl bei PC- als auch bei APC-Terminierungen angewendet, wobei alle Ergebnisse (Exzentrizität, Winkel, IL und RL) für jede Terminierung automatisch verfolgt und protokolliert werden. Die "aktiv ausgerichteten" Steckverbinder von Diamond sind in den meisten gängigen Gehäuseformen erhältlich und mit herkömmlichen Keramiksteckverbindern voll kompatibel.